Lieben Sie Geschäfts-Prozessmanagement schon? Noch nicht? Aber gutes Essen lieben Sie? Ja? Dann macht Ihnen vielleicht mein heutiges Beispiel zum Prozessdesign aus der Küche Spaß. Denn heute gibt es schwäbische Maultaschen, auch genannt Herrgottsbescheisserle.

Prozessdesign in der Küche

Sollten Sie keine schwäbische Großmutter haben, wird es Ihnen wahrscheinlich gehen wie mir: Ich hab mich an Maultaschen bisher nicht herangetraut, weil lange Rezepte aus meiner Sicht oft unübersichtlich sind. Ich muss diese mehrfach lesen und dann habe ich immer noch das Gefühl, irgendetwas vergessen zu haben.

Aber es gibt zum Glück Prozessdesigner, die anscheinend auch gerne kochen und erkannt haben, dass Prozessdarstellungen mit dem Standard BPMN 2.0 wie geschaffen sind für die einfache Darstellung von Rezepten. Als Prozess dargestellt lassen sich die Arbeitspakete anschaulich abarbeiten und man kann genau sehen, was noch alles zu tun ist und eventuell sogar parallel abgearbeitet werden kann. Das kann vor allem dann hilfreich sein, wenn mehrere Helfer in der Küche beschäftigt werden wollen.

Prozessdesign aus dem Signavio–Kochbuch: Das Rezept für Schwäbische Maultaschen oder auch Herrgottsbescheißerle als Ablaufdiagramm. ©: screenshot signavio.de

Das Rezept-Beispiel der Herrgottsbescheisserle (in englischer Sprache) finden Sie unter folgendem Link auf Seite 60.

Prozessdesign im Büro

Wenn Ihnen der Nutzen dieser Technik für das Kochen von Gerichten plausibel ist, werden Sie Prozessdesign vielleicht auch nutzen wollen, um zum Beispiel Ihrer Urlaubsvertretung in Zukunft vor der Abreise zu erklären, an was gedacht werden muss, wenn Sie das nächste Mal verreist sind (vielleicht nach Schwaben, um Maultaschen zu essen).

Wie das Lesen von Rezepten oder auch das Kochen selbst, sehe ich auch das Aufzeichnen von Prozessen, Prozessdesign genannt, als eine Kulturtechnik, die man erst einmal selbst lernen und anwenden muss, um die Vorteile für sich herauszufinden. Spielerisch angewendet macht das oft mehr Spaß, als in der Theorie.

In diesem Sinne: Suchen Sie sich doch aus dem Kochbuch (es gibt auch eine Kochbuch-Variante in deutscher Sprache) Ihr persönlich favorisiertes Gericht heraus. Oder erstellen Sie mit dem Signavio Gratis Software-Testzugang, erhältlich mit diesem Link, Ihr eigenes Rezept oder auch die Anweisung für die Urlaubsvertretung. Gerne helfe ich Ihnen dabei.

PS: Falls Sie wissen wollen, woher der skurile Name ‚Herrgottsbescheisserle‘ für die Maultaschen kommt und wie man eine vegetarische Variante zubereiten kann, empfehle ich am Ende dieses Beitrags folgenden Link mit Tipps einer echten schwäbischen Hausfrau.