Mit kurzer ‚Time to Process‘ innovative Prozesse verankern

Heute möchten wir Ihnen einen neuen Begriff und ein praktisches Hilfsmittel vorstellen:

‚Time to Process‘:
Angelehnt an die ‚Time to Market‘, also die Zeit, die eine Produktentwicklung bis zur Markteinführung benötigt, wird der Begriff hier für das Business Process Management adaptiert. Angesichts einer immer schnelleren Abfolge von technischen Innovationen ist es eine Herausforderung für jede Organisation, neue Prozesse schnell einzuführen. Bis zur organisatorischen Umsetzung einer Innovation ist Agilität und Schnelligkeit gefragt. Sonst erfolgt die nächste Innovationswelle schon bevor die letzte Innovation umgesetzt ist.

Notepads als Hilfsmittel:
Gleichzeitig ist es wichtig, dabei jeden einzelnen Mitarbeiter mitzunehmen, um erfolgreich zu sein. Wir zeigen Ihnen hier ein technisches Hilfsmittel, wie Sie die ‚Time to Process‘ verringern können: In vielen Fällen startet die Umsetzung neuer Prozesse mit Modellierungs-Workshops. Diese Meetings enden oft damit, dass Teilnehmer an Flipcharts stehen und Entwürfe bis zur Unkenntlichkeit überschreiben. Wir haben eine gute Nachricht für Sie: Mit Notepads gibt mit eine Möglichkeit, um in Meetings schnell auf den Punkt zu kommen und so die ‚Time to Process‘ zu verringern:

Prozesse mit elektronischen Stiften auf Notepads skizzieren und kommentieren

Mit Notepads in Kombination mit elektronischen Stiften ist jetzt jeder in der Lage, seinen Beitrag in Meetings digital und doch mit der Hand zu skizzieren, zu kommentieren und über Beamer mit den Kolleginnen und Kollegen zu teilen. Wir haben bereits gute Erfahrungen mit dieser Technologie in Workshops gesammelt – nicht als Ersatz, aber als hilfreiche Unterstützung zur Prozess-Modellierungs-Software. Die Aufzeichnungen sind als Anlagen von Gesprächsprotokollen oder als Kommentierung der Prozess-Modellierung verwendbar. Über soziale Plattformen können Skizzen in der Cloud sofort geteilt werden.

Gerade in der Entwurfsphase von Prozessen ist es wichtig, Gedanken gemeinsam zu entwickeln, aufzuschreiben und zu schnell zu aktualisieren.

Wir bieten Ihnen ein Webinar zum Thema an!

Wir teilen gerne mit Ihnen unsere Methode und geben wir Ihnen die Möglichkeit diese Technologie in einem BPM Stephan Müller-Webinar am
Dienstag, den 17.07.2018 von 10:00 Uhr bis 10:30 Uhr
kennenzulernen und laden Sie ein per Teamviewer teilzunehmen. Der Titel des Webinars lautet:
Magic: Wie Sie die ‚Time to Process‘ verkürzen können. 

Weitere Termin können gerne vereinbart werden –
Erfahren Sie, wie Sie die Zeit in Meetings verringern und auch die Zeitspanne bis zum fertig modellierten Prozess verkürzen können. Denn eine kurze ‚Time to Process‘ verankert Innovationen schnell in der Organisation!