Prozessmanagement ermöglicht, dass Worte und Handlungen in Übereinstimmung gebracht werden.

Jeder hat in der Schule gelernt: Kongruente Dreiecke sind deckungsgleiche Dreiecke.

Mit Glück hatten Sie (nicht nur in Mathe) Pädagogen, die gelebt haben, was sie als Lehrstoff im Unterricht vermitteln zu versuchten: Übereinstimmung von Wort und Tat – stimmig – zuverlässig. Kongruentes Handeln nennt man das in der Pädagogik.

Auch in der betrieblichen Organisationslehre gibt es das Kongruenzprinzip. Es besagt, dass bei der Delegation von Aufgaben auch Befugnisse und Informationen entsprechend weitergegeben werden müssen. Sonst entsteht ein Ungleichgewicht  zwischen Erwartungen an die Mitarbeiter und tatsächlich umsetzbaren Handlungen.

Ein wesentlicher Grund, um als Unternehmen Prozessmanagement aktiv zu gestalten, ist genau diese Umsetzung von strategischen Zielsetzungen in tägliches Handeln – eine Übersetzung der Unternehmensstrategie in den Alltag.

Ein Beispiel: Was genau heißt ‚Kundenorientierung‘? Wie oft soll ein Telefon läuten, bevor ein Kunde einen Ansprechparter in der Leitung hat? Welche Kommunikations – Kanäle bieten wir dem Kunden in welcher Qualität an, um mit dem Unternehmen in Verbindung zu treten? Wenn es hierzu keine Vereinbarungen gibt, dann hängt die Erfüllung vom Zufall ab, geschweige denn, dass ein Qualitätsversprechen nach außen kommunizieren oder sogar garantiert werden kann.

Es gibt viele solcher Beispiele in jedem Unternehmen, unabhängig von der Grösse. Sicher –  die Realität weicht im echten Leben schon einmal ab vom ursprünglich gesteckten Ziel ab. Wir sind ja zum Glück keine Roboter. In erfolgreichen Unternehmen arbeiten Menschen und Unternehmen jedoch an sich, um Worte und Taten auf Dauer in Einklang zu bringen – Tag für Tag, dauerhaft.

Wer schätzt sie nicht, diese Menschen und Organisationen, die tun, was sie sagen. Dahinter steht ein Reifeprozess und letztlich ein reifer Prozess. Starten Sie noch heute mit mir eine Reifegradanalyse. Am Ende stehen authentische Menschen und Organisationen. Prozesse helfen, indem sie Transparenz schaffen über Anspruch und Wirklichkeit – und somit ein Bewusstsein für Kongruenz.